Background Image
Previous Page  5 / 24 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 5 / 24 Next Page
Page Background

Farbig, knackig, selbst gezogen: Im vergangenen

Jahr setzte Guido Waldispühl mit «Sackgsund» ein

weiteres innovatives und kreatives Zeichen in unse-

rer Region. Die Erfolgsgeschichte «Vom Sack direkt

auf den Tisch – frischer gehts nicht» startet in eine

neue Runde. «Sackgsund» geht

2017

noch einen

Schritt weiter: «Sackguet» sind nämlich nicht nur

Gemüse, Kräuter und Gewürze.

Der Urban-Gardening-Trend hält unvermindert an, der eigene

Balkongarten ist so gut wie überall möglich, so klein der Balkon

auch seinmag. BepflanzbarenMini-Hochbeeten stehen heute die

farbenfrohen und trendigen Pflanzsäcke aus Stoff und Filz von

«Sackgsund» gegenüber. In diesen können Salate, Kräuter, Cher-

rytomaten, Radieschen und so vieles mehr selbst auf einem

Acht-Quadratmeter-Balkon angepflanzt und dann schliesslich

geerntet werden. Der Gemüsegarten imSack ist nicht nur trendig,

er sorgt für Entspannung und Erlebnis und bringt konkurrenzlo-

se Frische. Exklusiv in unserer Region ist die Gärtnerei Waldi-

spühl in Sins bei «Sackgsund» mit dabei.

So funktionierts

Die Pflanzen gedeihen in transportablen Säcken aus Filz in un-

terschiedlicher Grösse (

35

cm,

45

cm und

55

cm) und Farbe. Ein

Pflanzsack bietet Gemüsepflanzen einige Vorteile. Insbesondere

schützt er die Pflanzen vor Krankheiten, die sonst über den Boden

aufgenommen werden können. Zum Anpflanzen eignen sich

viele verschiedene Gemüsearten wie zumBeispiel Salat, Zuchet-

ti, Gurken, Kohl, Radieschen, Lauch, Peperoni, Tomaten oder

Kartoffeln. ImVordergrund stehen jedoch Salate. Sie sind schnell-

wüchsig und liefern wochenlang frisches Grün. Und dies Tag für

Tag. Ein absolutes Muss sind natürlich auch Küchenkräuter. Sie

liefern nur das volle Aroma, wenn man sie frisch erntet.

«Sackgsund» ist auch «sackguet»

An der Giardina

2017

wird auch «Sackgsund» wieder vertreten

sein. Wir dürfen gespannt sein, was sich die Initianten Neues

Unterwegs in

Sins

Das Magazin «us em Freiamt fürs Freiamt»

|

5

Nutzen Sie die Gelegenheit und schauen Sie am Freitag oder Sams-

tag,

7

. oder

8

. April

2017

, bei der Gärtnerei Waldispühl vorbei. Sie

finden nebst den neuen Säcken in anderen Grössen und Farben

zudem eine grosse Auswahl an Gemüsepflanzen, Kräutern und

Speise-Blüten.

Profitieren Sie vomeinmaligen Angebot an diesen beiden Tagen und

lassen Sie sich Ihre neuen Säcke, die Sie von der Giardina

17

mit-

bringen, mittels des erhaltenen Gutscheins füllen. Undwenn Sie Ihre

«alten» Säcke aus dem letzten Jahr mitbringen, werden diese zum

halben Preis wieder gefüllt.

7./8. April 2017

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Fortsetzung auf Seite 6